Activitäten

Studienfahrten

Mit der Überzeugung, dass das Wissen sich in dem traditionellen Unterricht sowie auch außer diesem Kontext entwickelt, und dass das Experimentieren eine Schlüsselrolle hat, haben wir in der Sekundaria den Ziel vorgeschlagen, dass die Schüler in verschiedenen Situationen und nicht nur im Klassenraum, in Kontakt mit dem Wissen kommen können. Seit 2010 sind die Studienfahrten ein relevanter Aspekt im Schulleben der Schüler vom1. bis zum 6. Schuljahr der Secundaria.

Die Ziele sind verschiedenartig: die Schüler des 1. Schuljahres fahren nach Tandil, Provinz Buenos Aires, die Schüler des 2. Schuljahres nach San Rafael, Mendoza, und die des 3. Schuljahres nach Puerto Madryn, in Chubut. Seit 2014 fahren die Schüler des 5. GIB nach Verónica, und dort werden, zusammen mit Lehrern und Schülern der anderen Deutschen Schulen in Argentinien, verschiedene Experimente durchgeführt, die als interne Evaluation für das Fach Biologie des GIB-Projektes dienen. Die Schüler des 4. und 5. Schuljahres können den Schüleraustausch mit Deutschland machen. In den letzten Jahren gab es auch die Möglichkeit, einen Austausch mit Paraguay zu machen (GIB-Schüler).

Jedes Jahr werden auch verschiedene Klassenfahrten gemacht: Universitätsbesuche, wie zum Beispiel UNSAM, CBC in Martinez (Schüler des 6. Schuljahres); Firmen und Unternehmen, wie z.B. CEMSE (1. Schuljahr), ORBIS (4. Economia) und Recycling Genossenschaften CABELMA und CREANDO CONCIENCIENCIA (5. Economía);  Museen, wie z.B. MALBA (4. Und 5. Sociales) und zur BÖRSE  (5. Economía), unter Anderen. Die Teilnahme an dem UNO- Modell wird auch außerhalb der Schule vorgestellt, im Argentinischen Senat.

Jede Fahrt oder Ausflug ist extrem bereichernd, weil die Schüler in verschiedenen Weisen experimentieren und lernen können, nicht nur im Labor, im Unterricht und mit den Büchern, und können auch verschiedene körperliche Aktivitäten entwickeln, die sie in der Turnhalle der Schule nicht durchführen könnten. Zum Beispiel, sie könnern In-situ die wissenschaftliche Methoden kennen (in Puerto Madryn entdecken sie, wie die Informationen über Seeelefanten erhoben wird,die Schüler können mit einem Wissenschaftler über seine Arbeit, sprechen, das Museum von Trelew besuchen, u.s.w.). Dann verbinden sie die im wissenschaftlichen Feld gelernte Themen der Fächer der Naturwissenschaften und wenden das neue Wissen in schriftliche Arbeiten an.

Die Studienreisen bieten auch die Möglichkeit an, das Land und die verschiedenen geographischen Regionen zu kennen, so dass die Schüler sich über neue Aspekte der Geschichte und Wirtschaft von jedem Ort informieren, die einzigartig natürliche Ökosysteme besuchen und die Aufgaben der einzelnen Bereichen in Bezug auf Ökologie kennen (wichtiger Innhaltsbereich der Biologie in den drei letzten Schuljahren).

Die Studienreisen und Ausflüge sind ein wertvolles Instrument für die Integration um das Gefühl der Gruppe zu stärken, weil die Schüler in einem völlig unbekannten Gebiet die Verantwortung und Autonomie ausüben müssen.

 

WDA Embajada de Alemania en Buenos Aires CAI KMK Kultusminister Konferenz
Villa Ballester / San Martin 444 - B1653LXJ Villa Ballester / Tel.: +54 11 4768-0760
Villa Adelina / Ing. Silveyra 3739 - 1605 Carapachay / Tel.: +54 11 4766-4815 / 4763-1447 /1547
Follow us