Novedades
18 de Diciembre 2014

ZfA - 1. Preis an das BBZ Projekt "Beruf macht Schule"

Das Instituto Ballester freut sich über den 1. Preis im von der ZfA ausgeschriebenen Wettbewerb „Beruf macht Schule“! Mit unserem Konzept der beruflichen Beratung gewinnt das Berufsbildungszentrum (BBZ) des Instituto Ballester Deutsche Schule in Buenos Aires zum zweiten Mal innerhalb von 4 Jahren (nach 2011) einen 1. Preis für die hervorragenden Leistungen im berufsbildenden Bereich.

„Erkenne ein Problem. Analysiere es. Löse es.“ – das war das Motto des Wettbewerbs – Diese Motto arbeitet das BBZ schon seit vielen Jahren. Berufliche Bildung in Südamerika zu etablieren heißt nicht nur mit deutschen Firmen, deutschsprachigen Niederlassungen und der hier ansässigen deutsch-argentinischen Industrie- und Handelskammer (AHK) eng zusammen zu arbeiten und die Probleme vor Ort zu lösen. Viel zu wenig wissen argentinische Familien über die duale Ausbildung; wie überall auf der Welt muss dafür geworben werden, Ausbildung und Schule zu verbinden. Unternehmen müssen überzeugt werden, dass es Sinn macht, wenn die Auszubildenden mehrere Wochen nicht im Betrieb, sondern in der Schule verbringen. Familien und Schüler müssen überzeugt werden, die erworbene Fachhochschulreife als Eintrittskarte für eine deutsche Fachhochschule oder Universität zu nutzen. Und dann fehlt oft einfach das Geld für den Unterhalt in Deutschland, denn für Argentinier ist Europa ein teures Pflaster. Auch hierfür muss Unterstützung geleistet werden. All diesen Fragen und Problemen widmet sich unser Konzept – es ist ein umfangreiches Puzzle und wenn es einmal zusammengesetzt ist, bringt es die Schüler an den Platz, den sie sich ersehnt haben, sei dieser in Deutschland, im Ausland oder auch in Argentinien.Den Standort Deutschlands als Ausbildungs- und Sudienstandort zu stärken, das ist das Ziel, das wir verfolgen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die hier zur Verfügung gestellten Dokumente.

Wir – Agaton Nachtigall, Leiter des BBZ; Daniel Kumert, Präsident des Schulvereins; Andreas Grüderich, Gesamtschulleiter; Paula Fischer, Absolventin des BBZ – freuen uns darauf, Ihnen das Projekt in Berlin am 6.1.2015 vorstellen zu dürfen. An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich für den 1. Preis. Das Preisgeld wird in das Projekt selbst einfließen, denn für das auf Deutschland vorbereitende Studienjahr fehlen uns derzeit noch die finanziellen Ressourcen. Herzlichen Dank, ZfA!

Andreas Grüderich

Gesamtschulleiter Instituto Ballester Deutsche Schule

Schulen Partner der Zukunft DAS IBO WDA Embajada de Alemania en Buenos Aires CAI KMK Kultusminister Konferenz AHK Argentina AGDS Goethe Institut
Villa Ballester / San Martin 444 - B1653LXJ Villa Ballester / Tel.: 4768-0760 Fax: 4738-3512
Villa Adelina / Ing. Silveyra 3739 - 1605 Carapachay / Tel.: 4766-4815 / 4763-1447 /1547
Seguinos en